Holzmarktinformation der FBG Lahr-Seelbach 2024

Nach den deutlichen Rückläufen im vierten Quartal 2023 hat die Nachfrage auf Kundenseite deutlich angezogen. Alle Sortimente sind gut nachgefragt.

Die Märkte für Holzprodukte entwickeln sich grundsätzlich positiv. Die weitere Entwicklung der Holzpreise hängt allerdings von der weiteren Konjunktur und dem Aufkommen von Kalamitätsholz ab.

Aktuell sind Nadelstammholzpreise im PZ-Langholz im Leitsortiment im unteren dreistelligen Bereich (je nach Kunde 102-105€/fm) und bis Ende April festgeschrieben.

Der Markt für Exportholz (11,5m) hat sich ebenfalls belebt.

Sämtliches Rotholz (Douglasie, Kiefer, Lärche) ist gut nachgefragt bei gestiegenen Preisen.

Palettenholz ist bei zumindest stabilen Preisen weiterhin absetzbar.

Industrieholzsortimente können bei stabilen Preisen auf Vorjahresniveau vermarktet werden.

Im Laubstammholz sind die Preise stabil geblieben, Ausnahme stellt die Fa. Pollmeier da, die die Preise um ca. 10-15€/fm zurückgenommen hat.

Brennholz (lang oder Fixlängen) kann bei leicht gedämpfter Nachfrage zu guten Preisen verkauft werden.

 

Grundsätzlich sollte die aktuell widererwartend insgesamt positive Situation am Holzmarkt in der nächsten Zeit genutzt werden.

Bei größeren Einschlagsmengen bitte Rücksprache mit der Revierleitung halten.

Für nähere Informationen und Beratung kontaktieren Sie bitte die Revierleitung unter: 0162/2535755

und/oder: www.fvs-eg.de